Aubinger . Online
Featured image of post Umsonst, drinnen und draußen

Startschuss für den Freizeitplan 22 mit Felix Donaubauer, Sebastian Kriesel, Stefanie Plank und Björn Friedrich, v.l.(© P.Steipe

+++ Umsonst, drinnen und draußen +++

Mit einem symbolischen Startschuss ging der Freizeitplan22 an den Start: eine Online-Plattform für Freizeitaktivitäten für U20 aller Art im Stadtbezirk 22. Gesammelt und nachgeschlagen werden kann hier alles vom Spielplatz bis zu Wissenswertem. Geplant ist eine Testphase von zwei Jahren. Dann wird entschieden, wie es weiter geht und ob sich der Plan22 bewährt hat.

US
US, P.Steipe

Nach dem bewährten und reichlich genutzten Freizeitplan11 für Moosach gibt es ganz neu den Freizeitplan22: eine Plattform für Kinder, Jugendliche und Familien, die alle kostenlosen Freizeitangebote im 22. Stadtbezirk vorstellt. Die Angebote sind unterteilt in „Freizeit“, „Spiel“, „Spaß“ und „Wissenswertes“ zum leichter Wiederfinden.

Die Boom-Box mit den vielen Angeboten wird ganz sicher nicht im Freizeitplan22 fehlen.

Initiator und Motor der Angebotsseite ist die Stiftung „Kick ins Leben“, die schon seit sieben Jahren mit Sprachförderung, Nachhilfe und Berufsfindungsprojekten in Kindergärten, Grundschulen und der Mittelschule aktiv ist. Dessen Geschäftsführer Felix Donaubauer erklärte zur neuen Seite: „Kommerzielle Anbieter nehmen wir nicht auf, aber ansonsten ist die Vielfalt hier groß. Das wollen wir zeigen.“

## Neu am Start: https://freizeitplan22.info

42 Angebote seien bereits registriert. „Es wird immer mehr. Und wir wollen auch bald den Veranstaltungskalender befüllen.“ Auch sehr praktisch ist die Landkarte mit den Piktogrammen. Donaubauers Ziel ist es, „Bescheid zu wissen und die vielfältigen Angebote zu nutzen. Am Ende sollen auch Freiham und Aubing mehr zusammenwachsen.“

Immer beliebt: die Stadtbibliothek

Mithilfe von außen durch Hinweise oder auch durch das Projekt „Kinderreporter“ ist jederzeit willkommen und wichtig. Dafür gibt es eine eigene Rubrik: „mach mit“.

Schon bei der Erstellung der Homepage sind Schüler zu ihren Lieblingsorten befragt worden. Einrichtungen können sich übrigens auch ganz einfach auf der Seite registrieren. In der Interaktion sieht BA-Vorsitzender Sebastian Kriesel das größte Potenzial der Seite.

## Erstmal für zwei Jahre

Der Freizeitplan22 „ist eine super Idee: Tipps von Kids und Jugendlichen, wo man gut spielen, sich treffen und seine Freizeit verbringen kann. Das gibt es nun alles auf diesem Plan. Aber dieser ist noch nicht gefüllt“, sagte er.

Es liege an den Nutzern – Kinder, Jugendliche, Familien, Einrichtungen -den Plan zum Leben zu erwecken. „Ich bin auf die vielen Tipps und Angebote gespannt. Denn hier bei uns ist schon viel geboten. Manches davon könnte sicherlich ein bisschen mehr Aufmerksamkeit vertragen.“

In den nächsten zwei Jahren läuft die Testphase für den Freizeitplan22. Sollte er sich bewähren, dann bleibt das Angebot. Wenn nicht, wird wieder abgeschaltet.

Die Jugendfarm Neuaubing kennt jeder. Aber auch deren spitzenmäßig ausgestattete Werkstatt?