Aubinger . Online
Featured image of post In Aubinger Tradition

Kranzniederlegung am Aubinger Kriegerdenkmal. v.l.n.r. Josef Fürst sen. (2. Vorstand), Manfred Reis (1. Vorstand), Manfred Kaufmann.

+++ In Aubinger Tradition +++

Traditionell findet am Pfingstmontag der Jahrtag des Veteranen- und Kameradschaftsverein Aubing statt – in diesem Jahr bei schönstem Wetter.

Florian Braun, Fotos Chris Stadler

Der Festtag begann um 9 Uhr mit der von Pfarrer P. Abraham zelebrierten Festmesse in der Pfarrkirche St. Quirin. Hier wurde den verstorbenen Mitgliedern, des seit 1874 bestehenden Vereins, gedacht. Anschließend zogen die Veteranen mit Ihrer Fahnenabordnung sowie einigen Mitgliedern und den Fahnenabordnungen der Ortsvereine über die Ubo- und Altostraße zum Kriegerdenkmal.

Angeführt wurde der Zug von der Pfarrkirche zum Kriegerdenkmal vom Trommlercorps Aubing unter der Leitung von Josef Preis sen.

Angeführt wurde der Zug vom Trommlercorps Aubing, welches ein Teil des Veteranenvereins ist, und von der Aubinger Blaskapelle.

Festzug zum Kriegerdenkmal

Am Aubinger Kriegerdenkmal sprach Pfarrer P. Abraham ein Gebet für die Opfer von Gewalt und Krieg sowie für die gefallenen Soldaten, welche in den sinnlosen Kriegen ihr Leben lassen mussten. In seiner anschließenden Ansprache erinnerte, der Vorstand des Veteranen- und Kameradschaftsvereins, Manfred Reis an das viele Leid, welches den Menschen in den Kriegszeiten widerfahren ist und wies darauf hin, wie glücklich wir uns schätzen können in Frieden und Freiheit leben zu dürfen.

Fahnenabordnungen: Zahlreiche Aubinger Vereine nahmen am Jahrtag der Veteranen teil. Bei Kaiserwetter kam die Pracht der Vereinsfahnen besonders zur Geltung.

Abschließend betonte er, dass die Inschrift auf dem Kriegerdenkmal, welche auch die Fahne des Veteranenvereins ziert, immer noch von höchster Bedeutung ist, besonders wieder in der heutigen Zeit: „Den Toten zur Ehr, den Lebenden eine Mahnung.“

Einlage der Aubinger Trommler zusammen mit der Aubinger Blaskapelle. Bei diesen Klängen, kühlem Bier und viel Geselligkeit klang der Festtag im Biergarten des Gaststätte Burenwirt aus.

Mit Mitgliederehrung

Nach dem Zeichen zum Gebet von den Aubinger Trommlern intonierte die Aubinger Blaskapelle „Das Lied vom guten Kameraden“. Unter diesen Klängen wurde ein Kranz am Kriegerdenkmal niedergelegt und die anwesenden Fahnen senkten sich zu Ehren der Verstorbenen und Gefallenen.

Nachdem Manfred Reis die Feierstunde für beendet erklärt hat, zogen die Teilnehmer zum Vereinslokal Burenwirt zum Frühschoppen. Hier konnte die Vorstandschaft des Veteranenvereins einige Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit auszeichnen.

Thomas Rittinger wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft beim Veteranen- und Kameradschaftsverein Aubing ausgezeichnet.

40 Jahre ist Wolfgang Ries Mitglied bei den Veteranen.

Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit konnte Erich Eckert geehrt werden. Aus den Händen von Josef Fürst sen. und Manfred Reis erhielt er eine Ehrennadel und eine Urkunde.